Archiv

23. Januar 2008

23. Mittwoch

Wieder solange geschlafen wie moeglich. Heute kuemmerte ich mich um mein Scrapbook. Das heisst ich ueberarbeitete die letzten Seiten. die haesslicheren versuchte ich zu retten. dann machte ich noch ein paar neue. Langsam hatte ich den Dreh raus. doch langsam war es auch fertig. Dann widemete ich mich meinem Tagebuch um es mal wieder auf Vordermann zu bringen. es lief alles wie in einem Rutsch. Als ich die Tagebucheintraege online hatte, beschloss ich auch die Charakterisierungen online zu stellen. Eigentlich wollte ich nur ein paar machen, aber wie gesagt es lief alles wie am Schnu8erchen. Und dann hatte ich alles online gestllet, was es da online zu stellen gab. hat allerdings auch entsprechend lang gedauert.

14.2.08 04:55, kommentieren

24. Januar 2008

24. Januar ---> Donnerstag

Eigentlich hatte ich mich heute mit Moni verabredet. Vorher telfonierte ich noch nach hause. Gluecklicherweise war da alles in Ordnung. Moni kam und kan nicht. Schliesslich kam ein Anruf: Fiona hatte sich beim Trampolinspringen verletzt. Sie wartete mit ihr jetzt beim Arszt. Also fiel unser Treffen definiftiv flach. Nach einer Weil ueberlegen beschloss ich irgendwohin zu fahren und was zu machen. Und das tat ich dann auch. Nachdem ich unten in Sunnynook vergeblich nach einem bestimmten Laden gesucht habe, fand ich dann den Scrapbookladen. Hier wollten Moni und ich eigentlich hingehen. Ich hab mich dann eine Weile dort umgeschaut. Dann fuhr ich weiter nach Albany. dort fand ich dann einen Friseur. Ich schmiss zunaechst einmal meine Postkarten ein. Dann ueberlegte ich wegen einem neuen haarschnitt. Allerdings wollte ich auch gruene Straehnchen, hier schneiden die die haare aber nur. Also klapperte ich alle Laeden nach gruenem Haarfaerbemittel ab. Umsonst. Lila gab es als einzige aussergewoehnliche Farbe. Ich macht mich auf den Weg Richtung Takapuna. Ich endete auf dem halben Weg in Milford. dort spazierte ich in den naechstebesten Friseurladen rein. Gruen konnten  die nicht machen und blau nur als Toenung. Also entschied ich mich dann fuer Lila und natuerlich Spitzenschneiden. War sehr zufrieden am Ende. Musste bei dem Preis auch sein, anscheinend hatte ich mir den teuersten Friseur ausgesucht. Ich holte mir noch was bei Baker's Delight. Dann machte ich mich auf den Rueckweg. Zuhause angekommen puzzlete ich ein bisschen an einem Puzzle von Chrissie. Das Spookers viel aus unbestimmten Gruenden flach. Also beschloss ich mir und Simon was zu kochen. Er konnte aber nicht kommen. Also verbrachte ich den Abend mit meinem Puzzle und J2, meinem neuen Lieblingsmu7siksender mit musik der 80er, 90er und Musik von heute.

Gute Nacht!

14.2.08 05:03, kommentieren

25. Januar 2008

25. Januar

ich fuhr rueber zu Moni und wir machten Bananenwallnussmuffins. Fiona sass waehrenddessen auf dem Sofa mit einer Bandage um ihren Fuss. Als die Muffins im Ofen waren, planten wir noch unsere weitere Reisewochenenden. Danach schauten wir uns singendes obst und Gemuese auf DVD an. Furchtbar albern, aber lustig.

Zum Lunch gab es Banabe auf Toast und Muffins. Dann fuhr ich nach hause. Um 5 pm. sollte ich die Kinder vom Horseriding abholen. Ich fuhr rechtzeitig los, fand es auch ganz gut, doch dann hatte ich noch eine halbe Stunde Zeit (und die halbe Stunde, die ich sowieso frueher da sein wollte, machte ein Stunde). Wohlweisslich hatte ich mein buch mitgenommen und so machte mir das Warten nichts aus. Es machte mir aber was aus, alsosie dauernd nicht kamen. Dan kam ndlich ein Van. Dort waren sie aber nicht drin. Man erzaehlte mir jedoch, dass noch ein Van kaeme. Um Viertel vor sechs war von dem allerdings immer noch nichts weit und breit zu sehen. ich rief Chrissie an, ob sie vllt die Kinder abgeholt haette. Hatte sie nicht, aber sie waren auf dem Weg.

Es stllte sich heraus, dass die Kinder nicht auf der Vanliste standen. doch statt sich vorher zu vergewissern, setzte die Agentur die Kinder einfach nicht in den Van und riefen Chrissie an, als der Van schon unterwegs war. Tolle Sache, nun musste sie nach helensville fahren, ihr Meeting abbrechen usw. Mir sollte eine Frau im Van bBescheid sagen, dass ich nach hause fahren koennte. Hat sie natuerlich nicht, weil sie mich angeblich nirgendswo hatte sehen koennen. Blabla. Was fuer eine Scheissaktion. Ich meine, ich war die einzige dort , die noch in den Bus starrtrte als alle Kinder wegwaren. Und ich sprach auch mit dem mann, der im Van migefahren ist. Daemlich. Naja, ich fuhr dann nach zwei Stunden vergeblicher Warterei nach Hause.

Simon sagte dann auch noch fuer Spookers heute Abend ab. Was fuer ein toller Tag.

ich ging trotzdem zu Spookers und fuhr sogar hin. Es war nich wirklich gruselig und ich unterhielt mich sogar mit einigen Schauspielern da drinnen.

Dann fuhren wir zu Carl. Dort sassen die anderen betrunken rum.

Die anderen waren:

Carl und Moni und zwei Deutsche, die ihr letztes WE in Auckland verbrachten (Simon und Sebastian). Nach einer Weile schaffte ich es dann herauszufinden, wann simon nach Hause kommt. ich fuhr rueber und uebernachtete dort.

14.2.08 05:13, kommentieren

26. Januar 2008

26. Januar

Erst Mal ein bisschen aussgeschlafen, dann Plaene fuer den Tag gemacht. Moni und die anderen woltlen zu einem Markenoutletstore. da es beim Simon nur nach Fernsehen aussah, beshcloss ich mitzufahren. Ich kaufte allerdings kein klamotten, die waren mir immer noch zu teuer. Aber ich beschloss mir eine handykarte zuzulegen, weil Carl mir anbot, dass ich sein altes handy haben koennte. Nach dem Shopping fuhr ich nach Hause, nicht sicher, ob ich zu der Dressup-Party gehen soll, zu der Moni und so wollten. ich probierte die SIM-Karte in meinem handy aus, mehr aus Scherz eigentlich. Aber es ging!!!! Es ging wirklich! Und beschloss zur Party zugehen. Nun musste ich mich allerdings beeilen. ich verkleidete mich als boese Feee, ganz in schwarz. ich wusste, dass die anderren als Feen gehen. Oben ohnde und mit Fluegeln. *nice* Das Essen verschob sich. Aber da die Kinder gekocht hatten, ass ich mit. Nun war ich natuerlich viel zu spaet. doch ich konnte ja texten, dass ich auf dem Weg bin.

Kaum war ich angekommen, fuhren wir auch schon los nach Huntley. Wir machten zwei Stopps fuer Essen und Bier, wobei die Leute uns ganz schoen daemlich ansahen. Die Jungs trauten sich gar nicht raus.

In Huntley angekommen stellte sich die Geburtstagsparty als schwach besucht herauys. wir waren die einzigen uneingeladenen Gaeste. Gut, dass wir Alkohol hatten, sonst waere es echt langweilig geworden. *ggg* Es gab Flubberwodka und ein wenig Essen.

ich schlief im Freien auf einer Decke.

Es stellte sich heraus, dass, nachdem ich schlafen gegangen war, noch richtig viele Sachen passiert sind. *damnit*

14.2.08 05:23, kommentieren

27. Januar 2008

27. Januar

Es ging auf die Rueckfahrt. Nachdem ich mich ausgenuechtert hatte, fuhr ich rueber zu Simon. Dort verbrachte ich dann auch den restlichen Tag. Und versuchte herauszufinden, ob ich Montag zuhause sein muesste, schliesslich war ja Feiertag. Wir fuhren rueber zu Russelll & Lauren fuer ein paar Bier. Gerade als ich  beschlossen hatte zu trinken, erreichte ich Chrissie. Ja, ich konnte Montag wegbleiben.

Wir spielten das Trinkspiel, das Daniel uns in Thaemes gezeigt hatte. Dann machten wir uns auf zu einer Runde Pool. Das war echt lustig. Es gab zwei spezielle Shots. Um 24h wurden wir dann abgeholt. Und gingen gleich schlafen.

14.2.08 05:26, kommentieren

28. Januar 2008

28. Januar

Feiertag. Wir schliefen aus und guckten ein paar Filme. Dann schrieb mir Moni, ob wir nicht mit ihnen nach Mission Bay an den Strand wollten. Klar wollte ich. Bis ich allerdings Simon ueberredet hatte, lohnte es sich fast nicht mehr. Aber wir fuhren. Es war so ein Stau zum Strand. Als wir endlich angekommen waren, ging ich ihm erst mal ein Eis holen. Moni meldete sich nicht mehr. wir warteten. Dann musste simon weg. Und da ich immer noch keine nachricht von Moni hatte und somit auch keine Gelegenheit zurueckzukommen, fuhr ich mit. Wir lasen Simons Freund auf und fuhren zureck. Die wollten nen Video anschauen, ues war aber schon zpat, also fuhr ich nach hause.

Gute Nacht!

14.2.08 05:30, kommentieren

29. Januar

29. Januar

Ich fuhr die Maedels nach Birkenhead zum Rockclimbing. Ich fand es auch gut, dank der Beschreibung von Chrissie. Ich setzt die Kinder b, unterzeichnete und hatte drei Stunden frei. Ich fuhr nach hause und setzte mich ans Internet.

Um 12.00 Uhr holte ich die Kinder ab. Wir assen unsere Sandwiches und spielten ein bisschen auf dem Spielplatz.

--->Kapitaen auf einem Frauenboot, das Maennergefangene unter Deck hat

Wir verabredeten uns mit Moni zm Strand in Browns Bay. Dafuer packten wir und fuhren dann rueber. die Kinder gingen gleich ins Wasser und ich hatte ein bisschen Ruhe. Irgendwann stiessen Moni und Fioana (auf Krueken) zu uns. Ich ging mit den Kindern ins Wasser und zog sie auf ihren Wakeboards. Anschliessend gingen wir alle auf ein Eis. Die Kinder halfen mir dafuer super bei m einkaufen und mit der Waesche. Es geht doch nichts uber Bestechung!! Abends liess ich sie dann fernsehen.

Eigentlich woltle ich mit Simon ins Kino. Er war aber auf dem Weg sein neues Auto aus Wanganui abzuholen

Also ging ich mit Moni zur Karaoke, weil sie Charles treffen wollte. Er war nicht da, und es war langweilig. Also machten wir einen Strandspaziergang inklusive tiefschuerfendem Frauengespraech.

Gute Nacht!

14.2.08 05:36, kommentieren